Radio Leipzig

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    ALLE FARBEN FEAT. YOUNOTUS
    PLEASE TELL ROSIE
  • 02:01 Uhr
    DEPECHE MODE
    ENJOY THE SILENCE
  • 01:58 Uhr
    LOUANE
    AVENIR
  • 01:55 Uhr
    GLASPERLENSPIEL
    ECHT
  • 01:52 Uhr
    QUEEN
    A KIND OF MAGIC
  • 01:43 Uhr
    MADNESS
    OUR HOUSE
  • 01:40 Uhr
    MIKE POSNER
    I TOOK A PILL IN IBIZA
39-Jähriger stirbt nach Sturz vom Balkon
»
Ein 39-Jähriger ist in Leipzig-Altlindenau von seinem Balkon gestürzt und gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war er wohl schon öfter am Haus oder auf dem Dach herumgeklettert. Bei einer dieser Aktionen stürzte er offenbar am Samstagmittag ab. Der Mann war den Beamten zudem als Drogenkonsument bekannt. Er hatte die Dachgeschosswohnung in der Kuhturmstraße erst kürzlich bezogen, nachdem der eigentliche Inhaber in Untersuchungshaft genommen worden war.
Geplantes Winterevent auf dem Augustusplatz kommt
»
Der Augustusplatz in Leipzig wird sich Anfang Januar in eine Winterlandschaft verwandeln. Wie Marktamtsleiter Walter Ebert auf Nachfrage unseres Senders bestätigte, steckt er gerade in den Verhandlungen mit dem künftigen Betreiber. Dass Eisbahn, Rodelhang und Gastronomie kommen werden, stehe aber schon fest. In den nächsten Wochen will die Stadt das Projekt genauer vorstellen. Die Händler in der Innenstadt hatten sich nach dem Weihnachtsmarkt ein weiteres Event gewünscht, damit die Besucherströme nicht abreißen.

Extremismus-Bekämpfer ermitteln zu Brandanschlag auf Petrys Auto
»
Der Brandanschlag auf das Auto von AfD-Chefin Frauke Petry in Leipzig ist jetzt ein Fall für die Extremismus-Bekämpfer. Das Operative Abwehrzentrum der Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Wie eine OAZ-Sprecherin sagte, werden im Moment aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben zum Stand der Fahndung gemacht. Hinweise zu den Tätern gibt es aber bislang nicht. Unbekannte hatten das Auto von Petry Mitte September im Musikviertel angezündet.
Stadt bietet Leistungssportlern Jobs an
»
Leistungssport und Beruf sollen besser vereinbart werden können. Auch die Stadt Leipzig reagiert darauf und bietet Leistungssportlern Jobs an. Drei Ausbildungs- und drei Arbeitsplätze sollen bis 2024 mit geeigneten Bewerbern besetzt werden. Das wurde im Rahmen des Sportprogramms verabschiedet. In Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt sollen dann die Arbeitszeiten mit den Trainings- und Wettkampfterminen abgeglichen werden.
Wasserrohrbrüche gehen zurück
»
Die Zahl der Wasserrohrbrüche in Leipzig geht immer weiter zurück. Nach Informationen der Leipziger Wasserwerke werden im Jahr bis zu 800 derartige Zwischenfälle gezählt. Noch vor einigen Jahren sah die Bilanz ganz anderes aus, sagte Katja Gläß, die Sprecherin des Versorgungsunternehmens. Damals mussten im Jahr bis zu 3.000 Rohrbrüche repariert werden. Besonders belastet sind vor allem die zum Teil über hundert Jahre alten Rohre im Stadtgebiet. Aber auch zu hohe Verkehrsbelastungen sorgen stellenweise für Risse in den Leitungen. Laut Katja Gläß sind die Wasserwerke jedoch bemüht, die Wasserversorgung in Havarie-Fällen in spätestens vier bis sechs Stunden wieder herzustellen.
Forderung nach mehr Straßenneubau wächst
»
Der Kurswechsel der Landesregierung, eher in den Erhalt des Verkehrsnetzes als in Neubau zu investieren, stößt auf Kritik. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Der Neubau von Straßen-Infrastruktur darf trotz des Schwerpunktes auf dem Erhalt nicht in den Hintergrund gedrängt werden, warnt auch die IHK. Auch der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) verlangt, dass Sachsen weiter in den Neubau von Straßen investiert. Die bloße Erhaltung des bestehenden Straßennetzes reiche nicht aus. Es müssten weiterhin Lücken geschlossen oder Stellen mit viel Stau beseitigt werden, hieß es.